17. März: Zum Shoppen in die bretonische Hauptstadt

Nach dem Aufstehen ging ich zu meiner Familie und wir unterhielten uns und sahen fern. Danach gab es leckeres Mittagessen. Es gab Couscous mit Gemüse und Salat sowie Fleisch für die Familie. Anschließend gab es Käse, Joghurt und Obst. Um ca. 14.30 Uhr wurde ich von Emilia, ihrer Corres und deren Mutter abgeholt und wir sind gemeinsam nach Rennes gefahren. Mit der Metro ging es ab in die Innenstadt. Die Mutter zeigte uns vieles in der Stadt und im Anschluss durften wir shoppen gehen und hatten viel Spaß. Als ich wieder zu Hause ankam, aßen wir Nudeln mit Pilzen zu Abend. Es war ein sehr schöner Tag und ich freue mich auf morgen.

Jana Karpf

Samedi je me suis levée à 9h30 et après, ma corres, sa mère et moi, nous sommes allées à la porte ouverte du lycée St.-Nicolas-la-Providence où un prof a expliqué à ma corres Candy ce qu'elle va faire si elle veut aller à ce lycée. Avant de rentrer à la maison, nous sommes allées dans un grand magasin où il y avait des fleurs, mais des animaux aussi. La mère de ma corres voulait acheter des fleurs elle ne pouvait pas se décider. Après qu'elles ont trouvé une fleur, ma corres a vu un beau lapin. Comme elle a seulement un lapin, elle voulait le prendre. Au début, sa mère a dit non, Candy l'a convaincue. Malheureusement, le lapin avait une inflammation à son oeil, donc le vendeur l'a apporté à l'infirmerie. Après, nous avons mangé des saucisses et des frites. C'était très bon mais je préfères les frites allemands. A midi, ma corres, son frère, sa mère et moi, nous sommes allés au Spacelaser avec Johanna et sa corres. C'était très drôle et la première fois, j'étais 21ième, mais la deuxième fois, j'étais 8ième. Le soir, nous avons mangé des crêpes et des galettes dans un restaurant avec la famille de ma corres et celle de la corres de Johanna. Ma galette avec des champignons était très délicieuse. Après, nous avons joué à la Wii à la maison de la corres de Johanna jusqu'à une heure.

Lea Kaufmann

Heute ist der erste Tag des Wochenendes in den Gastfamilien. Der Tag fing um ca. 10:00 Uhr mit einem typisch französischen Frühstück an. Nach einer warmen Dusche fuhren Pauline (Maria), meine Corres und ich um ca. 12:45 Uhr nach Rennes zum Shopping. Danach trafen wir uns mit einigen anderen Austauschschülern zum SpaceLaser (Lasertag). Das war sehr lustig und hat sehr viel Spaß gemacht. Nach dem Lasertag sind wir noch einkaufen gegangen und zurück nach Iffendic gefahren. Dort haben wir ein paar Spiele gespielt, wie zum Beispiel UNO. Da meine Corres auf einem Bauernhof lebt, haben wir auch nach den Kühen und ihrem Esel gesehen. Am Abend hatten wir noch eine kleinen Aperitif und sind mit einigen anderen Teilnehmern des Austauschs zu einer Crêperie gefahren und haben dort Galettes und Crêpes gegessen. Gegen 23:30 Uhr sind wir wieder zurück nach Iffendic gefahren und sind alle müde und erschöpft schlafen gegangen.

Luisa Hübner

Kooperationspartner

Auszeichnungen

Zum Seitenanfang